Montag, 22. Mai 2017

Serienrezension: Tote Mädchen lügen nicht

Einen wunderschönen Wochenstart wünsche ich euch.
Gestern habe ich die Netflix Original Serie "Tote Mädchen lügen nicht" beendet.
Normalerweise habe ich bei Serien kein Bedürfnis danach, eine Rezension zu schreiben, aber bei dieser Serie irgendwie schon.

Vorweg: Ich habe das Buch auch gelesen, aber das ist schon viele Jahre her. Deswegen wusste ich inhaltlich kaum mehr etwas und habe die Serie NICHT im Vergleich zum Buch geschaut.
Ich weiß noch, dass ich das Buch richtig richtig gut fand.




Die Idee der Serie finde ich toll - ich habe ja wie gesagt das Buch schon sehr gemocht. Ich mag das Drama, die Tragik und das Setting (klischeehafte High School, aber ja sowas mag ich).
Auch das Thema Mobbing finde ich absolut wichtig. Vielleicht öffnet diese Serie so manchen Mobbern die Augen.

Aber dennoch.

Für mich war es sehr anstrengend, diese Serie zu schauen, ehrlich.
Ich bin normalerweise der Typ "Eine Staffel am Tag", aber mich hat es einfach nicht gepackt.
Die Story plätschert vor sich hin, klar, es ist sehr viel Drama dabei, was ich auch normalerweise LIEBE. Aber hier? Es zieht sich sehr in die Länge.

Außerdem fand ich den Protagonisten Clay absolut nervig. Sein Verhalten hat mich mehr als nur einmal richtig aufgeregt und ich hätte ihn am liebsten auf ihn eingeschlagen. Auch sein Auftreten hat mich irgendwie genervt. So ein unsicheres Hündchen, das die Welt verändern will. Selbstbewusst ist was anderes und daher finde ich sein Verhalten und sein Auftreten irgendwie widersprüchlich.

Das umstrittene Thema, wie der Selbstmord in der Serie dargestellt ist: Ich fand es übertrieben. Ich fand es zu genau. Ich hätte das nicht in diesem Umfang sehen wollen.
Ich bin vielleicht 23 Jahre alt, aber was sowas angeht, da muss ich echt wegschauen. No-Go.

Ich denke, von dieser Serie muss sich jeder sein eigenes Bild machen.
Ich bin auf jeden Fall der Meinung, im Buch kommt das alles viel besser rüber.


Eckdaten zur Serie: (Quelle: Wikipedia)
Deutscher TitelTote Mädchen lügen nicht
Originaltitel 13 Reasons Why
13 Reasons Why.png
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Produktions-
unternehmen
Anonymous Content,
Paramount Television,
July Moon Productions,
Kicked to the Curb Productions
Länge 49–61 Minuten
Episoden 13 in 1+ Staffeln
Genre Drama

1 Kommentar:

  1. Man hat ja schon einiges über diese Serie gehört, aber bisher habe ich sie mir noch nicht angeschaut :-) Vielleicht ja irgendwann.

    Liebe Grüße
    Sophia
    http://sophiaskleinewelt04.blogspot.de/

    AntwortenLöschen