Samstag, 25. März 2017

Rezension: Deathline - Ewig Dein - Janet Clark


Eckdaten:

Titel: Deathline - Ewig Dein  (Die Deathline-Reihe 1)
Autorin: Janet Clark
Verlag: cbj/cbt - Verlag
Seitenzahl: 400 Seiten



Inhalt / Klappentext:

Josie hat sich schon immer gewünscht, dass ihr Leben einmal große Gefühle, dramatische Leidenschaften und spannende Wendungen für sie bereithält.
Als sie sich im Jahr nach ihrem 16. Geburtstag in die langen Ferien stürzt, ahnt Josie noch nicht, dass eben jener Sommer vor ihr liegt, der ihr Schicksal bestimmen wird. Niemand würde schließlich vermuten, dass die idyllische Pferderanch ihrer Familie einmal Schauplatz mysteriöser Ereignisse werden könnte. Doch Josie muss erkennen, dass dieser Schein trügt, als sie den faszinierenden Ray kennenlernt. Denn ihre große Liebe trägt ein Geheimnis mit sich herum, das Josies Welt in große Gefahr bringen könnte.
Und so muss Josie sich entscheiden. Auch wenn der Preis dafür vielleicht ihre Liebe ist ...

Meine Meinung:

Äußerlich hat mich das Buch sofort angesprochen. Das Cover wirkt geheimnisvoll mit dem blau, die "Glitzerschrift" finde ich persönlich einfach nur schön!

Der Schreibstil von Janet Clark ist sehr flüssig und absolut angenehm zu lesen. Dadurch lässt sich das gesamte Buch sehr schnell lesen.

Die Idee des Buches verdient sich von mir sofort die volle Punktzahl. Der Klappentext verspricht Mystery, Thrillerelemente und eine tolle Lovestory. Doch leider hat es meiner Meinung nach ein wenig an der Umsetzung gehapert.


Leider bin ich kein wirklicher Pferdefan. Nicht, dass das Buch eine typische "Pferdegeschichte" ist, aber dennoch glaube ich, dass das Setting Lesern, die mehr mit Pferden anfangen können, besser gefällt.

Die Protagonisten, Josie und Ray, waren für mich etwas schwach. Vor allem Ray war wirklich SO undurchschaubar, dass ich gar nichts mit ihm anfangen konnte.
Dadurch hat mich die Liebesgeschichte auch nicht wirklich berührt. Ich bin der Meinung, dass man diese auch weglassen könnte. Außerdem glaube ich nicht, dass die beiden je mit ihrem Ende glücklich werden können, auch wenn es vielleicht so dargestellt ist.
Daher bin ich doch gespannt auf den zweiten Teil, der dieses "Ende" wieder auflösen könnte.

Insgesamt ist "Ewig Dein" ein spannendes Buch. Vor allem der Anfang wirft einen gleich in die spannende Stroy hinein.
Ab und zu wird es ein wenig langatmig und der Spannungsbogen fällt, aber er steigt dann auch wieder.
Die mystischen Elemente geben dem Buch nocheinmal einen besonderen Touch. Ich finde diese Art von "Magie" eine wirklich tolle Idee.

Fazit:

Ein tolles Buch mit einigen Schwächen.

3,5 von 5 Sterne

1 Kommentar:

  1. Hey 👋 !
    Toller Blog! Hier ist nickislesewelt von Instagram! Hab gleich einmal auf folgen gedrückt, vl siehst du ja bei mir vorbei und folgst mir auch!
    glg nicki 😊
    http://nickislesewelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen