Donnerstag, 20. Oktober 2016

Rezension: Begin Again - Mona Kasten





Eckdaten:
 
Titel: Begin Again
Autorin: Mona Kasten
Seitenzahl: 496 Seiten
Verlag: LYX


Inhalt:

Noch einmal ganz von vorne beginnen - das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen
Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv - mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie
sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter
Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren.


Meine Meinung:

Das Cover hat mich von Anfang an angesprochen. Es ist schlicht, aber dennoch ein totaler Blickfang!

Die Geschichte beginnt damit, dass Allie einen Neuanfang macht - neues Zuhause, neue Frisur, neues Leben. Allie zieht in die Wohnung von Kaden, welcher von Beginn an 3 Regeln zum Zusammenleben aufstellt: Kein Rumgeheule. Nicht zu viel Quatschen. Kein Sex oder sontiges in der Art. Doch wer dieses Genre kennt der weiß, die Regeln sind zum Scheitern verurteilt.

Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Allie versucht stark zu sein, ein neues Leben auf die Beine zu stellen, man merkt jedoch immer wieder, dass ihre Vergangenheit sie einzuholen droht. Und das Geheimnis um ihre Vergangenheit macht das Buch sehr spannend.
Kaden ist irgendwie ein bisschen griesgrämig und muffelig, er hat aber auch Momente, in denen er wahnsinnig süß sein kann.
Dawn, die beste Freundin von Allie, sowie Scott, ein Kommilitone und Freund der beiden, machen die Story erfrischend und die beiden kann man nur lieb haben. Auch Kadens bester Freund Spencer macht sich wahnsinnig sympathisch und ich freue mich, ihn und Dawn im zweiten Teil der Reihe besser kennenzulernen.

Mir ist es bei einem New-Adult Roman immer wichtig, das Knistern des Protagonistenpaars zu spüren und das Knistern war auf jeden Fall da! Stück für Stück habe ich mich auch ein bisschen in Kaden verliebt.

Mona Kasten schreibt sehr gefühlvoll, ein wenig jugendlich, aber ihr Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu Lesen.

Einen halben Stern Abzug gibt es von mir, da ich die Handlungen der beiden Protagonisten an einigen Stellen wirklich sehr überzogen fand. Außerdem war einiges auch echt vorhersehbar und ich hatte mir zu Kadens Vergangenheit noch viel "Schlimmeres" vorgestellt. In meinem Kopf und meiner Vorstellung hatte ich mir noch ein bisschen mehr Drama ausgemalt.

Insgesamt war es dennoch ein sehr schönes Buch, welches ich absolut weiterempfehle.


Fazit:

4,5 von 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen